Domenico Scarlatti

Domenico Scarlatti

Domenico Scarlattis über 550 Sonaten bezeugen eine reichhaltige musikalische Phantasie und große Meisterschaft in der Auslotung neuer technischer Möglichkeiten.

Scarlatti wurde 1685 in Neapel als Sohn des Komponisten Alessandro Scarlatti geboren und starb 1757 in Madrid. 1719 ging er nach Portugal, wo er der Infantin Maria Barbara in Lissabon Cembalo-Unterricht erteilte. Nach deren Heirat mit dem spanischen Kronprinzen Fernando 1728 folgte Scarlatti seiner Schülerin nach Spanien, wo er mit Ausnahme einer Reise nach Italien sein restliches Leben verbrachte. Mit seinem Wechsel nach Portugal scheint Scarlatti auch einen höchst persönlichen Stil entwickelt zu haben, in welchem er für das Cembalo schrieb. Eine erste Auswahl von Sonaten oder Essercizi, wie er diese Werke nannte, wurde 1738 in London veröffentlicht. Sein Kompositionsstil weist einige spanische Einflüsse auf, die möglicherweise vom Klang oder sogar von der Spieltechnik der Gitarre geprägt sind.

Domenico Scarlatti in Band 1 der Urtext Primo Reihe zusammen mit viel gespielten Unterrichtswerken von Bach und weniger bekannten von Händel

  • Leichte Originalwerke für Klavier
  • Musikalisch und spieltechnisch abwechslungsreiches Repertoire
  • In eng gefasstem Schwierigkeitsrahmen, erlernbar innerhalb von ca. 2 Jahren nach dem Studium einer Klavierschule
  • Notenedition in Urtextqualität
  • Mit Spiel- und Übetipps

zum Shop