Detailansicht

Carl Reinecke (1824-1910)
Undine
Sonate für Flöte und Klavier
Prämiert mit dem National Flute Association Award 2010

Herausgeber: Irmlind Capelle
Fingersätze Klavier: Peter Roggenkamp
Hinweise zur Interpretation: Peter Roggenkamp, Susanne Schrage
Bestellnummer UT 50242
ISMN 979-0-50057-262-6
ISBN 978-3-85055-604-0
15.95 Euro [D]

Stk.
Inhalt: Die Undine-Sonate für Flöte und Klavier ist eines der wenigen noch heute regelmäßig gespielten Werke des Komponisten Carl Reinecke und zugleich eines der wenigen romantischen Repertoirestücke für die Querflöte. Wenngleich nicht vordergründig als Programmmusik apostrophiert und als solche von Zeitgenossen bisweilen sogar angezweifelt, greift das Werk doch auf den im 19. Jahrhundert als Opern-Sujet beliebten Undine-Stoff zurück. Die Wiener Urtext Edition legt das Werk in einer Neuausgabe vor, die sich eng am Text der Originalausgabe (handschriftliche Quellen sind bedauerlicherweise nicht erhalten) orientiert. Die Interpretationshinweise gehen dem außermusikalischen Programm auf die Spur und versuchen, das Werk und sein interpretatorisches Verständnis in engen Konnex zum Undine-Stoff zu bringen.

zurück